Willkommen beim Regionalverband Swiss Cycling BOE!

***  11. November 2017  ***

Delegiertenversammlung in Lützelflüh

Zwei neue Gesichter im BOE-Vorstand

Zurückgetretene und neue Gesichter im BOE-Vorstand: (v.l.n.r.) Brigitte Rotwoski, Ulf Schiller, Matthias Peter und Kaspar Brügger.
Zurückgetretene und neue Gesichter im BOE-Vorstand: (v.l.n.r.) Brigitte Rotwoski, Ulf Schiller, Matthias Peter und Kaspar Brügger.

Die 36. Delegiertenversammlung fand im Gasthof Ochsen in Lützelflüh statt. Organisator war der VC Bärau. Die Versammlung des Regionalverbandes stand ganz im Zeichen der Wahlen. Präsident Michael Bohnenblust hatte zwei Demissionen zu verkünden. Als Finanzchefin Brigitte Rotowski (RV Ersigen) hat nach 12 Jahren ihren Rücktritt erklärt. Ebenfalls von seinem Amt zurückgetreten ist nach 6 Jahren im Vorstand Ulf Schiller (VC Oberhofen) als Sekretär. Für beide Personen konnte ein Ersatz gefunden werden. Als neuer Finanzchef wurde Kaspar Brügger (VC Meiringen-Brienz) gewählt. Als neuer Sekretär wurde Matthias Peter (VC Oberhofen) gewählt. Für eine weitere Amtsperiode von zwei Jahren hat sich Michael Bohnenblust (RSC Aaretal Münsingen) als Präsident zur Verfügung gestellt.

 

Der Regionalverband Swiss Cycling BOE kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Neben der Strassen- und der Bikemeisterschaft konnte auch wieder der wichtige Stöckli Kids-Bike-Cup durchgeführt werden. Der Kids-Cup ist in der Nachwuchsförderung nicht mehr wegzudenken. Auch finanziell steht der Verband auf gesunden Füssen. Die Jahresrechnung konnte mit einem Gewinn abgeschlossen werden.

 

Die Koordination der Strassen- und Bikemeisterschaft sowie die Organisation des Stöckli Kids-Bike-Cup stehen auch in der Saison 2018 im Vordergrund. Für die Bikemeisterschaft wurde ein neuer Modus angekündigt. Dieser wird im Januar oder Februar auf der BOE-Website publiziert.

 

Anlässlich der Delegiertenversammlung in Lützelflüh wurden die Siegerinnen und Sieger der Strassen- und Bikemeisterschaft geehrt.

 

Nach einer kurzen Winterpause wird die regionale Radsaison traditionsgemäss mit den Frühlingsrennen in Hindelbank gestartet. Diese Rennserie unter der Leitung von Hansueli Ramseier feiert im nächsten Jahr ihr 40jähriges Bestehen.

 

Hier geht es zum Protokoll

 

Der BOE-Vorstand 2018

 

Weitere Bilder

 

Sie Siegerin und Sieger der BOE-Strassenmeisterschaft 2017.
Sie Siegerin und Sieger der BOE-Strassenmeisterschaft 2017.

***  06. Oktober 2017  ***

Aschis» Nussgipfel waren Kult

Die Oberländer Radsportszene trauert wegen des überraschenden Hinschieds des umtriebigen Radsportförderers Ernst Grab. Den Alt-Bäcker-Konditor-Meister ereilte 81-jährig auf einem Velotürli der Herztod. 

 

Lesen Sie den Bericht in der BZ/TT vom 5. Oktober:

https://www.bernerzeitung.ch/26283738

***  26. September 2017  ***

Wir trauern um Aschi Grab

Aschi Grab (Mitte) beim Bergkönig in Gstaad in diesem Sommer mit Urs Freuler (links) und Gilbert Glaus (rechs)
Aschi Grab (Mitte) beim Bergkönig in Gstaad in diesem Sommer mit Urs Freuler (links) und Gilbert Glaus (rechs)

Der Regionalverband Swiss Cycling BOE trauert um sein Gründungs- und Ehrenmitglied Ernst „Aschi“ Grab. Während seiner Velotour am Freitag hat sein Herz aufgehört zu schlagen. Aschi Grab ist nicht nur Gründungsmitglied des Regionalverbandes, sondern auch des Velo-Club Oberhofen. Mit seiner fröhlichen und immer aufgestellten Art verlieren wir einen tollen Kollegen. Wir werden Aschi immer in bester Erinnerung behalten.

 

Vorstand Swiss Cycling BOE

Bericht aus dem Thuner Tagblatt (Sommer 2016) über Aschi Grab
Bericht Thuner Tagblatt 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 395.4 KB

***  24. September 2017  ***

Basler-Sieg beim Bergrennen Gunten-Schwanden

Das Bergrennen Gunten-Schwanden war ein voller Erfolg. Bei idealstem Velowetter bewältigten 37 Radfahrerinnen und Radfahrer die gut 500 Höhenmeter vom Thunersee hinauf zur Säge in Schwanden. In Abwesenheit von Andreas Schweizer, welcher während den vergangenen elf Jahren zehn Mal den Tagessieg errungen hatte, stand mit dem Basler Emanuel Müller ein neues Gesicht zuoberst auf dem Treppchen. Bei den Frauen siegte Marlen Reusser, Schweizer Meisterin im Einzelzeitfahren 2017.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Hier ein Video vom Bergrennen:

 

***  10. September 2017  ***

 

Spannende Rennen zum Abschluss des Stöckli Kids-Bike-Cup beim Scott Crazy Race in Jassbach. Mit viel Wetterglück konnte das letzte Bikerennen der Saison ausgetragen werden. Die Kids kämpften in allen Kategorien nochmals um Siege und natürlich wichtige Punkte für die Gesamtwertung. Im Anschluss an die Rennen fand zudem die Gesamtrangverkündigung des Stöckli Kids-Bike-Cup statt.

 

Zum fixen Programm seit drei Jahren gehört in Jassbach die Teamstafette. Erneut kämpfte zehn Mannschaften mit je 3 Fahrern um den Tagessieg. Auch hier wurde um jeden Meter gekämpft bis am Schluss.

 

Das Openrennen rundete einen gelungenen Tag in Jassbach ab.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Bilder

  

***  02. September 2017  ***

Familiy-Day  -  Na ja, das Wetter....

Na ja, das Wetter… Trotz den widrigen, nassen Umständen hatten wohl alle ihren Spass. Über das Wetter wurde wohl gejammert und die schlammige Piste als teilweise unfahrbar beurteilt. Andere hatten trotzdem ihren Spass und machten eine zusätzliche Fahrt. Dem Hot-Trail-Team unter der Leitung von Thomas Ryser ein herzliches Dankeschön für die Organisation und Betreuung

 

Am Family-Day war die Stimmung entspannt, insbesondere da hier die Teilnahme zählt und nicht der Kampf um Sekunden.

 

Hier gibt es weitere Bilder

 

***  21. August 2017  ***

Erfolgreiche Kids-Rennen anlässlich der Speichen-Chilbi in Oberburg!

Am Samstag, 19.8. fand in Oberburg erstmals die Speichen-Chilbi statt. An diesem Anlass wurden auch die Rennen des 6. Laufes vom Stöckli Kids Bike Cup ausgetragen. Auf einer abwechslungsreichen und auch für die Zuschauer interessanten Strecke rund um das Schulhaus Oberburg wurden spannende Rennen geboten. Der kurze Rundkurs konnte neben einer saftigen Steigung auch eine Slalom-Abfahrt, diverse Hindernisse und eine Durchfahrt durchs Schulhaus bieten. 74 Kids fanden sich ein für die Rennen des Cups, dazu kommen mehr als 20 weitere Teilnehmer bei den Pfüderis, die in eine Kategorie mit und eine ohne Pedale eingeteilt waren.

Das Wetter war besser als erwartet und die Rennzeiten deshalb kürzer als die errechnete Marschtabelle. Wenn aber auf gleicher Strecke schneller gefahren wird, heisst das bekanntlich nicht, dass es weniger anstrengend ist. Während dem Mittag und nach den Rennen war an verschiedenen Verpflegungsständen für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

 

Hier zu den Bildern von Oberburg:

 

https://www.dorffeste-oberburg.ch/fotos-speichä-chiubi/

 

https://goo.gl/photos/A689MnUtyDG4eseA9 

***  13. August 2017  ***

Spannende Kids-Rennen in Grindelwald

Bereits zum 20. Mal fand der Bikemarathon Eiger Bike in Grindelwald statt. Der Regionalverband Swiss Cycling BOE gratuliert herzlich!

 

Wie gewohnt fanden am Samstag in Grindelwald wiederum die Kids-Rennen der verschiedenen Kategorien statt. Mit Wetterglück zeigten die Jungs und Mädels spannende Rennen und kämpfte um die begehrten Podestplätze.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Bilder

 

***  09. August 2017  ***

Marc Stutzmann gewinnt Regenrennen in Mühlethurnen

Marc Stutzmann siegt in Mühlehturnen.
Marc Stutzmann siegt in Mühlehturnen.

Marc Stutzmann (RSC Aaretal Münsingen) gewinnt das regionale Strassenrennen in Mühlethurnen. Trotz Regen und schlechten Sichtverhältnissen zeigten die Rennfahrerinnen und Rennfahrer ein spannendes Rennen. Bereits bei Rennhälfte konnte das Handicap der Elite und Amateure wettgemacht werden. In der zweitletzten Runde suchte Marc Stutzmann die Vorentscheidung in ging in die Offensive. Seine letzten Begleiter konnte ihm nicht folgen und so konnte Marc einen souveränen Solosieg feiern. Den Sprint um den zweiten Platz gewann Kevin Schaffner (GS Schaller) vor Jürg Käser (RSC Aaretal Münsingen). Als beste Dame klassierte sich Marlen Reusser (RV Ersigen) im 27. Gesamtrang. Sieger in der Kategorie Schüler wurde Tim Steck (VC Kerzers).

 

Hier geht es zur Rangliste

 

***  16. Juni 2017  ***

Kein neuer Rekord bei Merligen-Sigriswil

Ein buntgemischtes Fahrerfeld von insgesamt 22 Startern gab sich am diesjährigen Hill-Climb die Ehre. Die einen klagten über noch müde Beine vom Weekend, die anderen fahren eigentlich keine Rennen mehr, wieder andere fahren nun eben mal wieder und einer war wohl froh, dass die Jury mit der genauen Startzeit ein Auge zudrückte. Nach dem Start waren dann doch wieder die mit den müden Beinen, die kürzer Getretenen und die nicht Eingefahrenen vorne.

 

Bei den Frauen war Cornelia Hug die einzige Starterin und fuhr ihren Sieg somit konkurrenzlos ein. Bei den Herren schwang der zum 1. Mal gestartete Seeberger Hans-Baptist mit einer Zeit von 15.13 obenaus, vor Eymann Daniel und Wälti Sascha. Den schwülwarmen Temperaturen oder der müden Beine wegen blieb die Rekordzeit von 13.23 von Schweizer Andreas unanagetastet.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Bilder

 

***  12. Juni 2017  ***

Spannende Kids-Rennen in Schwanden bei Brienz

Der 4. Lauf des diesjährigen Stöckli Kids-Bike-Cup fand in Schwanden bei Brienz statt. Auf der attraktiven Strecke zeigten die Kids bei tollem Sommerwetter spannende Wettkämpfe. In den meisten Kategorien setzten sich die Favoriten durch. Das Rennen in Schwanden war der letzte Lauf vor den Sommerferien. Der Kids-Cup geht am Samstag, 12. August in Grindwald weiter.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Bilder

 

***  08. Juni 2017  ***

Noah Schriber gewinnt das Bergrennen auf den Bantiger

Bei besten Bedingungen konnte das regionale Bergrennen von Stettlen auf den Bantiger ausgetragen werden. Mit 43 Fahrern und und 10 Fahrerinnen konnte der Veranstalter RRC Bern mit dem Teilnehmerfeld zufrieden sein. Schnellster Bergfahrer und Sieger des Bergklassikers wurde Noah Schriber (RSC Aaretal Münsingen). Bei den lizenzierten Fahrern konnten sich vier Fahrer absetzen und machten den Tagessieg unter sich aus. Als stärkster Fahrer am Berg konnte sich Noah Schriber behaupten und so seinen ersten Sieg in einem BOE-Rennen feiern. Er verwies Kevin Jost (RC Steffisburg) und Simon Imboden (RRC Thun) auf die Ehrenplätze.

 

Schnellster nicht lizenzierter Fahrer war Patric Jaun (Hobby A, CI Ostermundigen). Er benötigte für den Aufstieg auf den Bantiger gerade mal 50 Sekunden länger als Sieger Schriber und klassierte sich in der Gesamtrangliste auf dem 7. Rang. Stärkste Frau war einmal mehr Marlen Reusser (RV Ersigen).  Marlene klassierte sich im ausgezeichneten 13. Gesamtrang.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Bilder