Willkommen beim Regionalverband Swiss Cycling BOE!

*** 19. Mai 2019  ***

Emanuel Müller schnellster bei der Premiere

Emanuel Müller heisst der Sieger des Zeitfahrens im Krauchthal
Emanuel Müller heisst der Sieger des Zeitfahrens im Krauchthal

Zum ersten Mal fand ein regionales Zeitfahren im Krauchthal statt. Organisator war der Ex-Profi Marcel Wyss. Zusammen mit seinen Helfern organisierte er das Zeitfahren über 20 km. Start war Ausgangs Boll. Die Strecken führte via Lindental und Krauchthal nach Oberburg. Hier wurde gewendet und es ging zurück bis in Ziel im Lindental. Auf der schnellen Strecke wurde bei fast trockenem Wetter gute Zeiten gefahren. Tagessieger wurde der Basler Emanuel Müller (VC Peloton - velomotion.ch). Er benötigte 25 Minuten und 44 Sekunden, was einem Stundenmittel von 46.63 km/h entsprach.

 

Müller distanzierte Micah Gross (RSC Aaretal Münsingen) um 34 Sekunden auf den zweiten Platz. Als dritter klassierte sich mit 42 Sekunden Rückstand Kevin Jost (RC Steffisburg / bikecenter.ch). Marlen Reusser (RV Ersigen) zeigte als schnellste Dame eine starke Leistung und verlor auf den Sieger nur 48 Sekunden und klassierte sich im 5. Gesamtrang.

 

62 Fahrer starten zur ersten Austragung des Zeitfahrens im Krauchthal. Die Premiere ist auf alle Fälle geglückt und es war ein toller Wettkampf. Bereits am Vormittag führte Marcel Wyss mit rund 18 Rennfahrern einen Zeitfahrlehrgang durch. Somit konnten die Teilnehmer das neu gewonnene Wissen am Nachmittag bereits anweden.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Bilder

 

Micah Gross für auf den zweiten Rang.
Micah Gross für auf den zweiten Rang.
Starke Leistung von Marlen Reusser.
Starke Leistung von Marlen Reusser.

***  8. Mai 2019  ***

Kevin Jost Sieger in Riedbach

In einem schnellen Rennen in Riedbach kam es zur Sprintentscheidung des gesamten Feldes. Hier erwies sich Kevin Jost (RC Steffisburg / bikecenter.ch) als stärkster Fahrer. Er verwies Oliver Stritt (RC Olympia Biel) und Romain Aubert (GS Ajoie) auf die Ehrenplätze.

 

Das Rennen in Riedbach ist eines der schnelleren BOE-Rennen. Das Handicap der Elite/Amateure wurde bereits nach 2 von 7 Runden wettgemacht. Trotz etlichen Angriffen schaffte es niemand sic vom Feld zu lösen. Das Rennen wurde somit in einem langgezogenen Sprint entschieden.

 

Bilder:Claudia Rey

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Bilder

 

*** 5. Mai 2019  ***

Tolles Einzelzeitfahren in Thun

Der RRC Thun hat für sein nationales Einzelzeitfahren einen grossen Aufwand betrieben und auf die diesjährige Austragung hin eine neue Strecke präsentiert. 2/3 des Rundkurses führten über die Panzerpiste und waren somit verkehrsfrei. Für die Rennfahrer eine tolle Sache! Die Strecke bot alles was es für ein gutes Zeitfahren braucht. Lange geraden, Kurven, Steigungen und Abfahrten. Eine tolle Strecke, welche hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder so zur Verfügung steht. 

 

Herzliche Gratulation an den RRC Thun!

 

Das Zeitfahren war als nationales Rennen ausgeschrieben. Die Kategorien Hobby A, Hobby B und Hobby C zählten wiederum zur BOE-Strassenmeisterschaft. Schade das nicht mehr Hobbyfahrer diese gute Startmöglichkeit nutzten. Das Wetter war trotz ganz schlechter Vorhersage nicht so schlimm und es konnte fast trocken gefahren werden. Schnellster Hobbyfahrer aller drei Hobbykategorien war Dario Riget (Wald). Er benötigte für die 18 km eine Zeit von 25 Minuten und 41 Sekunden. Die Sieger der drei Hobbykategorien heissen wie folgt:

 

  • Hobby A = Riget Dario (Wald)
  • Hobby B = Jauner Thomas (Zermatt)
  • Hobby C = Carr Paul (Neuhaus SG)

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Informationen zum Rennen gibt es hier:
www.ezf-thun.ch

 

Weiter Bilder

 

Besten Dank an Peter Zoss (Thun) für die Bilder des EZF.

 

***  28. April 2019  ***

Gelungener Auftakt zum BAUHAUS Kids-Bike-Cup 2019

Trotz nicht optimalem Wetter ist der Auftakt zum BAUHAUS Kids-Bike-Cup 2019 geglückt. Traditionsgemäss wird unser regionaler Kids-Cup mit dem Rennen in Homberg eröffnet. Der Regen machte die Strecke für die Kids entsprechend anspruchsvoll und schwer. Vor zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer starten eine grosse Anzahl von Kids zu diesem ersten Rennen. Tolle Stimme, spannende Rennen und viele glückliche Gesichter prägten diesen ersten Renntag in Homberg.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Bilder

 

Weitere Bilder und Informationen:
www.sc-homberg.ch

 

***  24. April 2019  ***

Schnelle Hobby-Rennen beim Grand Prix Mobiliar

Podest Kategorie Hobby A
Podest Kategorie Hobby A

Am Ostermontag fand in Kiesen der 11. Grand Prix Mobiliar statt. Da das Ostermontag-Radrennen als nationales Rennen ausgeschrieben ist, zählte nur das Rennen der Kategorie Hobby zur BOE-Strassenmeisterschaft.

 

Auf dem flachen Rundkurs entwickelten sich bei super Frühlingswetter sehr schnelle und bis am Schluss äusserst spannende Rennen. Schlussendlich gab es folgende Sieger:

 

  • Lüthy Michael (VMC Muhen / Tempo Sport) = Hobby A
  • Rinner Oliver (RV Höngg) = Hobby B
  • Alesias Arturo (CC Trinacia Bern) = Hobby C

 

Weitere Informationen zum Rennen gibt es hier:

 

www.gp-rscaaretal.ch

 

Podest Kategorie Hobby B
Podest Kategorie Hobby B
Podest Kategorie Hobby C
Podest Kategorie Hobby C

***  05. April 2019  ***

Nächste BOE-Rennen - Anmeldung notwendig

Die Frühlingsrennen in Hindelbank gehören bereits wieder der Vergangenheit an. Ein grosses Merci an Hansueli Ramseier und seine Helfer für diese tolle Startgelegenheit. Dank dem guten Wetter waren die Frühlingsrennen auch in diesem Jahr wieder sehr beliebt.

 

Die BOE-Meisterschaft geht nun mit den nächsten Rennen weiter. Die beiden nächsten Rennen zählen nur zur Kategorie Hobby, da es sich jeweils um nationale Rennen handelt. Daher ist eine Voranmeldung erwünscht!

 

Grand Prix Mobiliar in Kiesen (22.04.2019)

Am Ostermontag findet in Kiesen der 11. Grand Prix Mobiliar statt. Das Rennen der Hobbyfahrer zählt auch in diesem Jahr zur BOE-Strassenmeisterschaft. 

 

Anmeldeschluss:  12. April 2019 (Nachmeldungen möglich)
www.gp-rscaaretal.ch

 

 

Einzelzeitfahren Thun-Allmendingen (04.05.2019)

Das nationale Zeitfahren findet auf einer neuen Strecke statt. Ein grossteil führt über die Panzerpiste und ist somit verkehrsfrei. Auch hier zählen die Hobbykategorien zur BOE-Meisterschaft. Eine Anmeldung ist hier erforderlich. Nachmeldungen nur begrenzt möglich.

 

Anmeldeschluss:  25. April 2019

www.ezf-thun.ch

 

***  31. März 2019  ***

Vier Rennen, vier verschiedene Sieger

Claudio Imhof (Akros-Thömus) und Gabriel Chavanne (RSC Aaretal Münsingen) an der Spitze des Renenns.
Claudio Imhof (Akros-Thömus) und Gabriel Chavanne (RSC Aaretal Münsingen) an der Spitze des Renenns.

Unfallfreie Rennen mit 256 Fahrerinnen und Fahrern an  den vier März-Samstagen in Hindelbank. Marcel Weber (De) Gesamtsieger und ein neuer Streckenrekord von Gabriel Chavanne.

 

Erstmals seit fünf Jahren gelang es bei den Elite und Amateuren keinem Fahrer, mehr als ein Rennen zu gewinnen. Dank dem guten Wetter wurden  die Frühlingsrennen auf dem coupierten Rundkurs um Hindelbank von Woche zu

Woche schneller. Bei der Première gewann der Münsinger Ruben Eggenberg mit 41,1 km/h bei bedecktem Himmel. Das zweite Frühlingsrennen  wurde mit einem Durchschnitt von 42,1 km gefahren, eine Woche später fuhr der

Deutsche Marcel Weber bereits mit 44,3 km/h und am Samstag stellten Gabriel Chavanne und der Bahnfahrer Claudio Imhof nach den fünf Runden mit 44,6 km/h einen neuen Rekord auf. Dieser wurde möglich weil  Imhof und Chavanne bereits auf den ersten Kilometern das Weite suchten und mit einem  forschen Tempo die 80 km sozusagen als Paarzeitfahren absolvierten. Chavanne kam zwei Radlängen vor  dem mehrfachen Schweizermeister ins Ziel und gewann in Hindelbank sechs Jahre nach seinem ersten Erfolg. Die wenigen Junioren starteten zusammen mit den  jüngsten Hobbyfahrern. Lars Heiniger liess den 40köpfigen Pulk im Spurt zu dem auf einer Anhöhe gelegenen Ziel keine Chance. Die Dauersportlerin Eva Hürlimann,  die Hobbyfahrer Thomas von Känel und Andreas Winkler lagen in der Gesamtwertung bei ihren  Kategorien dank ihrer Konstanz klar an der Spitze.

 

Zwei Fahrer konnten den Kategoriensieg  vom Vorjahr wiederholen: Der Anfänger Francesco Caruso aus dem Kanton Zürich und  Adrian Locher bei den Hobby B. Der Präsident des RV Ersigen, der das letzte Rennen in Arbeitsge-meinschaft mit dem „Rämsi“-Team organisiert, ist als Verantwortlicher für  die  Streckenposten auch in die Organisation eingebunden.

 

Mit Ausnahme des ersten Rennens profitierte die Rennserie vom prächtigen Frühlingswetter. Insgesamt Starteten 256 Fahrer, welche zwischen Lausanne und dem Rheintal  sowie von Basel bis Uri ins Bernbiet reisten.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Bilder folgen...

 

***  24. März 2019  ***

Dritter Sieger im dritten Frühlingsrennen

Beim dritten Frühlingsrennen in Hindelbank gab es in der Kategorie Elite/Amateure den dritten Sieger in dieser Saison. Der deutsche Marcel Weber gewann das Rennen im Sprint des Feldes.

 

Der 3. Lauf der Frühlingsrennen ist rekordverdächtig. Nicht was die Teilnehmerzahl betrifft, denn diese war mit 127 Startenden angesichts des prächtigen Frühlingswetters eigentlich unter den Erwartungen.

 

Dagegen wurde der Streckenrekord, aufgestellt von Oliver Stritt amj BOE-Rennen 2018 nur um 17 Sekunden verpasst. Der Gewinner hiess diesmal Marcel Weber, der den Spurt vor zehn Kollegen gewann. Das Stundenmittel des Deutschen, der das Zwischenklassement nach drei Rennen anführt, betrug 44,3 km/h. Einen inoffiziellen Rekord durften wir im meteorologischen Bereich verbuchen, waren doch Temperaturen um die 20° und weniger Wind als sonst für die schnellen Rennen in allen Kategorien verantwortlich. Man konnte „kurz/kurz“ fahren und auf der 16 km-Rundstrecke boten sich prächtige Rennbilder.

 

Sechs Jahre nachdem er in Hindelbank gewonnen hatte gelang dem Thuner Thomas von Känel wieder ein Sieg bei den Hobby A, welche mit 39 Fahrern das grösste Feld stellten. Die Hobby B meisterte wie gewohnt Ädu Locher klar und seit 2015 zum 16. Mal! Mit Andreas Winkler traf auch bei den ältesten Hobbyfahrern einer als Erster ein, der nach dem Zielstutz am schnellsten bewältigt hatte.

 

Schon vor dem letzten Rennen steht bei den Anfängern (U17) der Gesamtsieger fest. Der Seeländer Emanuel Wüthrich kann nicht mehr eingeholt werden. Auch RVE-Präsident Adrian Locher steht mit drei Siegen vor dem seinem vierten Gewinn der Gesamtwertung.

 

Am nächsten Samstag starten wir zum Schlussrennen, welches vom RV Ersigen und vom Rämsi-Team gemeinsam organisiert wird und als Lauf der BOE-Meisterschaft gewertet wird.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Weitere Bilder

 

***  17. März 2019  ***

Joel Suter gewinnt 2. Frühlingsrennen in Hindelbank

 

Das zweite Frühlingsrennen Hindelbank dieses Jahres stand unter einem guten Stern und trug seinen Namen zu Recht. Prächtiges Wetter, angenehme Temperaturen und trotz des auf der Hindelbanker Strecke sehr oft herrschenden Windes wurde in allen Kategorien schnelle Rennen gefahren. 148 Fahrerinnen und Fahrer waren beim zweiten Rennen am Start.

 

Im Rennen der Elite/Amateure kam es noch 80 km zum Sprint des langezogenen Feldes. Sieger wurde Joel Suter (Akros-Thömus) vor Dominic von Burg (VC Mendrisio) und Nico Tambarikas (MG-Project Cycling Team). Der Sieger des ersten Rennens, Ruben Eggenberg (RSC Aaretal Münsingen), klassierte sich im 7. Rang. Trotz zahlreichen Attacken schaffte es niemand dem Feld zu entkommen und so musste auf der ansteigenden Zielgerade die Sprintkraft um den Tagessieg entschieden. Suter erwies sich hier klar als stärkster und konnte seine Gegener in Schach halten. Joel Sutter hat mit Rennen auf Rhodes bereits einige Rennkilometer in den Beinen.

 

In vier Kategorien gelang es Francesco Caruso (Schüler / IG Radquer Mettmenstetten), Emanuel Wüthrich (U17 / RC Olympia Biel), Elia Blum (U19 / RSC Aaretal Münsingen) und Adrian Locher (Hobby B / RV Ersigen) den Sieg der Vorwoche zu wiederholen.

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Hier gibt es weitere Bilder

 

Bilder: Melih Bildik

***  10. März 2019 ***

Ruben Eggenberg erster Sieger der Saison 2019

Die Saison 2019 konnte erfolgreich gestartet werden. Bei mehrheitlich trockenem Wetter nahmen 110 Fahrerinnen und Fahrer am ersten Frühlingsrennen in Hindelbank teil. Bereits zum 41. Mal war die regionale Radsportsaison mit den Frühlingsrennen eröffnet.

 

Das erste Rennen in Hindelbank wurde im Sprint von zwei Fahrern entschieden. Ruben Eggenberg (Swiss Racing Academy / RSC Aaretal Münsingen) gewann den Sprint vor Kevin Jost (RC Steffisburg / Bikecenter.ch). Das Feld folgte mit nur einem kleinen Abstand von 5 Sekunden. Als Dritter überquerte Mauro Genini (VC Mendrisio) die Ziellinie. Eggenberg und Jost lancierten ihren Angriff 2 Runden vor Schluss, konnten aber nie einen grossen Vorsprung rausfahren. So retten die beiden Fahrer nur wenige Meter ins Ziel.

 

Hier die weiteren Sieger des ersten Frühlingsrennen 2019:

 

  • U19 = Blum Elia (RSC Aaretal Münsingen)
  • U17 = Wüthrich Emanuel (RC Olympia Biel)
  • Frauen A = Buri Noëlle (RV Ersigen)
  • Frauen B = Ottiger Sara (Reinach)
  • Hobby A = Schuler Patrick (VC Peleton)
  • Hobby B = Locher Adrian (RV Ersigen)
  • Hobby C = Winkler Andreas (VCM Aarwangen)
  • Schüler = Caruso Francesco (IG Radquer Mettmenstetten)

 

Hier geht es zur Rangliste

 

Am nächsten Samstag findet das zweite Frühlingsrennen in Hindelbank statt. Wer sich noch nicht vorangemeldet hat soll dies bitte über die Website der Frühlingsrennen noch nachholen:

 

www.fruehlingsrennen-hindelbank.ch